PFAU

PFAU



Heckstreuer EKS/HKS

Zwei Systeme > ein Streuer > wirtschaftliches Arbeiten

Um den Winterdienst auf Gehwegen und schmalen Straßen durchzuführen, gleichzeitig aber auch große Parkplätze, Kreuzungen oder Straßen zu bearbeiten, war bisher zeit- oder geräteaufwendig und somit sehr teuer.
Die wirtschaftliche Lösung bieten wir Ihnen mit dem Heckstreuer Typ EKS-250 elektrisch oder mit dem Heckstreuer Typ HKS –250 hydraulisch betrieben an.
Die Funktionen Walzen- oder Tellerstreuen werden mit dem Pfau-System WA –16 elektronisch geregelt. Sie streuen schmal und sicher mit dem Walzensystem bis 1,10m Breite und mit dem Tellersystem bis ca. 5m.

Der EKS- bzw. HKS-Streuer ist lieferbar mit offener Vorderwand für Kipper- sowie mit geschlossener Vorderwand für Geländewagen und Pritschenfahrzeuge.



Schneepflug Typ LBS /N /H

25 Jahre Erfahrung im Schneepflugbau und viele Anregungen von unseren Kunden stecken in den neuen Profischneepflügen. Passend an Geländewagen, Transporter, Geräteträger- und Schmalspurfahrzeuge können die Pflüge mit elektrohydraulischemoder hydraulischen Antrieb gesteuert werden.Durch die neue, mit Computerunterstützung, entwickelte Pflugform, wird der Schnee mit geringstem Kraftaufwand, sicher und schell abtransportiert. Ein Schneeleitschirm wird nur noch bei hoher Geschwindigkeit benötigt

Ein wichtiges Merkmal der Pfau- Pflüge ist, dass Gleitkufen nicht benötigt werden. Auch bei wenig Schnee liegt das Schild optimal ruhig, ohne zu springen. Die Schneepflüge sind gegen Hindernisse mit einem doppelten Sicherheitssystem ausgerüstet.

Für viele Fahrzeugtypen sind anbaufähige Bausätze lieferbar. Jeder Schneepflug kommt vormontiert zum Versand.



Kehrbesen Typ LSK

Für Trägerfahrzeuge mit Hydraulikanlage.

Antrieb durch Seitenmotor (Hydraulisch)
Bürstenbreite ca. 1600 mm, 1800 mm oder 2000 mm
Bürstendurchmesser ca. 500 mm
Gewicht von 185 kg - 210 kg (je nach Ausführung)
Für schwersten Dauereinsätz
Sommer- und Winterdienst geeignet

Sonderangebot Winteraktion:

picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
picpic
pic